Dass Trail nicht zwangsläufig auch Allrad oder gar Offroad bedeuten muss, hat uns der neue Ford Transit Custom Trail bewiesen.

Knallig rot lackiert und versehen mit allerlei Tand aus dem SUV-Regal, wie den massiven Plastikverbrämungen seitlich, Trittbrettern unter den Türen, dem massiven Grill im Raptor-Style und dem angedeuteten Unterfahrschutz (ebenso aus Kunststoff) wirkt der Ford Transit Custom Trail als wäre er zu allen Schandtaten im Gelände bereit. Ist er aber leider nicht. Einzig ein mechanisches Sperrdifferenzial (mLSD) reduziert unerwünschtes Durchdrehen der Antriebsräder.

Allradantrieb ist nicht einmal für Geld oder gute Worte zu haben. Warum das so ist, weiß leider nur Ford. 4×4 hätte jedenfalls gut zum Fahrzeug gepasst.

#eslebedasauto

Innen überrascht der Ford mit schwarzen Ledersitzen und einer sehr PKW-haften Ausstattung. Dennoch gehört unser Testwagen zu den Transportern – die Verblechung, dort wo normalerweise die Familie rausschaut, also im hinteren Bereich spricht Bände. Dahinter verbirgt sich das größte Talent dieses Fahrzeugs – der Stauraum.

Getestet haben wir den Ford Transit Custom Trail dann aber auch im harten Freizeiteinsatz in den Bergen am Hochkönig bei Salzburg. Wer möchte, transportiert damit die Schiausrüstung einer Großfamilie, samt deren Gepäck – für die Personenbeförderung muss allerdings dann ein Zweitwagen herhalten – der Transit hat vorne nur drei Plätze zur Verfügung. Mit seiner Leistung von 170 PS hat uns der EcoBlue TDCi-Motor durchzugsstark und zuverlässig ans Ziel gebracht. Nebenbei erfüllte er auch noch die strengen Euro 6d ISC FCM Richtlinien – er läuft also sauber und sparsam. Sehr angenehm fanden wir die gute Dämmung – von Lieferwagen-Feeling auf der Langstrecke keine Spur.

Die große Stunde des Transit schlägt dann, wenn´s um die Beförderung schwerer, sperriger Sachen geht. In diesem Sinne hat er bei der Lagerräumung in unserer Agentur äußerst brav mitgeholfen.

Unser Fazit

Leider gibt´s für dieses Auto keinen Allrad, somit ist der Name Trail etwas irreführend. Trotzdem haben wir die Lagerräumung und den Skiurlaub mit diesem Fahrzeug optimal abwickeln können. Platz findet sich genug im roten Ford Custom Trail. Er wirkt nach Außen mit seinen extra angebrachten Trittbrettern und dem neuen Grill an der Vorderseite sehr wuchtig und irgendwie gar nicht wie ein motorisiertes Nutztier. Ledersitze im Innenraum und ein großes Display lassen auch längere Fahrten angenehm vorübergehen. Ab EUR 35.255.

Alle technischen Details finden sich auf der Webseite von Ford.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

You May Also Like

Der Machthaber

Der Range Rover Sport steht in seiner neuesten Generation ein Stück weit über den Premium-Produkten der Mitbewerber.

Alte Tugenden, neu interpretiert.

Wer auf automobilen Komfort abfährt und ein Fahrzeug sucht, das einfach unverwechselbar daherkommt, der sollte sich den Citroen C5 X unbedingt näher ansehen.

Schnelllader

Der Hyundai Ioniq 5 gehört definitiv zu den Newcomern des Jahres 2021. Selten war ein Elektroauto so zu Ende gedacht.

Vom Baby-Benz zur Baby-S-Klasse

Auch wenn der Dieselmotor immer mehr an Bedeutung verliert, so passt er einfach perfekt in diesen Mercedes C 220d. Kaufempfehlung!