Hyundai bringt die nächste Generation des Kona zunächst für den südkoreanischen Heimatmarkt.

Ausgangspunkt der Entwicklung war dieses Mal das Elektromodell. Es wird aber auch weiterhin einen Vollhybrid und Versionen mit Verbrennungsmotor geben. Sowohl vorne als auch hinten befinden sich extrem schmale LED-Leuchtbänder, die über die gesamte Breite des 4,35 Meter langen Fahrzeugs laufen. Insgesamt wirkt das Design des neuen Hyundai Kona sowohl innen als auch außen deutlich ruhiger als das bestehende.

Der Hyundai Kona soll das beste Platzangebot seiner Klasse bieten.

Verantwortlich ist dafür auch der um sechs Zentimeter verlängerte Radstand. So gibt es 77 Millimeter mehr Beinfreiheit und elf Millimeter mehr Kopffreiheit. Der Kofferraum bietet bei vollständig umgeklappten Rücksitzen bis zu 723 Liter Stauvolumen (gemessen bis zur Fensterunterkante). Das Cockpit besteht aus zwei integrierten Displays mit jeweils 12,3-Zoll-Bildschirmdiagonale.

In Südkorea kommt der Hyundai Kona mit einem 198 PS starken 1,6 T-GDI und einem 2,0-Liter-Atkinson-Motor mit CVT-Getriebe und 149 PS sowie als Hybrid mit 141 PS auf den Markt. Die Details zum Kona Elektro gibt Hyundai im März bekannt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

You May Also Like

Die Zukunft von Peugeot…

Der zukünftige König der Löwen sieht vielversprechend aus.

Peugeots Weg in die Elektro-Zukunft

Ab diesem Jahr wird es in jeder Peugeot Baureihe mindestens ein elektrifiziertes Modell geben.

Alle Neune für den Hyundai Staria

Der Hyundai Staria bringt fast eine komplette Fußballmannschaft unter. Sollte reichen.

Winterblues

Das Skoda Enyaq Coupé RS ist ein überaus lustiges E-Mobil. Ein Tritt aufs Pedal beflügelt einem dank 299 PS, dass es eine Freude ist. Im Winter sollte man das aber eher vermeiden