Die GSe Modelle waren bei Opel immer die Dynamiker im Programm. Das hat sich nicht geändert, nur steht das kleine „e“ jetzt für Elektrounterstützung.

Opel hat auch den Grandland mit einer GSe-Spitzenversion aufgewertet. Angetrieben wird das SUV vom bekannten Plug-in-Hybrid Antrieb mit einer Systemleistung von 300 PS. Was neu ist, sind die Nachschärfungen im Detail. So haben die Techniker das Fahrwerk deutlich straffer abgestimmt und die Lenkung ist nun um einiges direkter als bei den schwächeren Varianten.

Ebenso spricht das Gaspedal spitzer an – im Sportmodus sorgt der 1,6 Liter Turbo-Benziner im Verein mit zwei Elektromotoren vorne und hinten für spontanen Vortrieb. Allrad gewährleistet die dafür nötige Traktion und die bekannte EAT8 Wandlerautomatik sorgt für perfekte Kraftübertragung. Damit geht’s in lockeren 6,1 Sekunden auf Hundert – bei 235 km/h endet der Vortrieb auf der deutschen Autobahn. Auch rein elektrisch ist der Opel Grandland GSe mit maximal 135 km/h flott unterwegs, wenngleich der Spaß dann nur von kurzer Dauer ist.

Die ganzen GSe-Bestrebungen spürt man im Grandland auf jedem Meter Fahrt. Vor allem die Fahrwerksabstimmung ist Opel wirklich perfekt gelungen – der Wagen zirkelt neutral und präzise um jede Kurve, dass es eine Freude ist. Angenehm ist dabei die Tatsache, dass der GSe dabei nicht allzu unbequem wird. Unterstrichen wird diese Dynamik noch von allerlei optischen Verschärfungen.

So gehören spezielle 19-Zoll Alus ebenso zur Serienausstattung, wie ein dezenter Heckdiffusor und wer sich wirklich der alten Zeiten wegen eine schwarz lackierte Motorhaube um lapidare 289 Euro leisten will, der bekommt auch eine – sieht ziemlich cool aus, finden wir. Innen sorgt Alcantara für den sportlichen Touch, man findet es unter anderem auf den bekannt tollen Sportsitzen. Alle anderen Funktionen blieben gegenüber den „zivilen“ Grandland-Varianten ident.

Natürlich kosten so ein Opel Grandland GSe mit einem Preis von ab 49.999,17 Euro schon ein wenig mehr als seine weniger verschärften Modellbrüder. Dennoch muss man anmerken, dass Opel doch eine Menge sportliche Technik implementiert hat – wer auf sowas abfährt, der ist mit dem GSe sicher sehr gut bedient.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

You May Also Like

Hallo Dienstmann!

Angesichts des guten Preis-Leistungs-Verhältnis und der gebotenen Qualitäten des BYD Dolphin wundert uns die Entscheidung der österreichischen Beschaffungsagentur nicht.

Peugeots Rezept gegen Stau

Wir haben uns mit dem Tweet 200 und dem Pulsion 125 zwei Scooter aus dem Peugeot Motorroller Programm für einen Test organisiert.

Antuscher

Beim Ford Transit Custom Trail haben wir es mit massivem “Overstatement” zu tun. Er macht auf Offroad, kann aber eigentlich nur Onroad.

Spieglein, Spieglein an der Wand…

Ein Auto ist dann etwas Besonderes, wenn man die Haustüre aufmacht und es stehen wildfremde Leute rundherum und machen Fotos davon. So geschehen beim DS 4.