Stellantis enthüllt visionäre Neuerungen bei Firmenneuausrichtung und Händlertagung im malerischen Falkensteiner Resort Schladming.

Schladming, Österreich – 4 & 5. September 2023

In einer atemberaubenden Kulisse präsentierte uns Stellantis aufregende Neuerungen im Rahmen der Firmenneuausrichtung und Händlertagung. Im Rahmen einer zweistündigen Präsentation wurden zahlreiche Innovationen enthüllt, die die Automobilindustrie in den kommenden Jahren zum Teil auch revolutionieren werden.

Die Präsentation nahm Fahrt auf, als Stellantis seine Vision für die Zukunft der Mobilität vorstellte. Ein zentraler Schwerpunkt lag auf innovativen Batterieladekonzepten und Plattformneuerungen, die das Unternehmen auf den Weg in eine nachhaltige und elektrifizierte Zukunft führen sollen. Dabei erläuterten die jeweiligen Markenleiter von Peugeot, Jeep, Opel, Citroën, DS, Alfa Romeo und Abarth die spannenden Entwicklungen innerhalb ihrer jeweiligen Marken.

Eine der bahnbrechenden Enthüllungen des Tages war das Forschungsprojekt IBIS (Intelligent Battery Innovation System). IBIS verspricht intelligentere und effizientere Batterien sowohl für Autos als auch für stationäre Energiespeicher. Diese bahnbrechende Technologie könnte einen entscheidenden Beitrag zur Reduzierung der Umweltauswirkungen des Transportwesens leisten, dies scheint ein weiterer Schritt in diese Richtung zu sein.

Ein besonderes Augenmerk wird ab sofort auf den österreichischen Markt gelegt, der eine zentrale Rolle in der Zukunftsstrategie von Stellantis spielt. Ein innovatives Händlerkonzept wurde vorgestellt, das die Erwartungen der Kunden und Händler neu definiert.

Im Kongresszentrum wurden neben statischen Modellen wie dem charmanten Fiat Topolino, der als Mopedauto mit seinem einzigartigen Charme glänzte, aber auch Concept Cars wie der Citroën Oli und ein aufregendes neues Hydrogen-Elektroprojekt im Opelnutzfahrzeugsegment, dem Vivaro, vorgestellt. Der neue Opel Corsa, der frisch überarbeitete Peugeot 2008 und der brandneue Fiat 600e beeindruckten mit ihrer fortschrittlichen Technologie und ihrem zeitgemäßen Design.

Ebenfalls im Mittelpunkt stand der neue Minicamper im Retro-Design, der “Type Holiday”. Dieser erinnerte an die glorreichen Zeiten, als Citroën noch Autos mit unverwechselbarem Blech und Wellen baute – auch wenn er retro aussieht, so präsentierte er sich dennoch mit modernster Bravia-Ausstattung. Dieses erschwingliche Modell im B-Segment eroberte die Herzen der Zuschauer und wird mit Sicherheit künftig die Campingplätze in Mitteleuropa bereichern.

Eine besonders spannende Frage, die am Ende der Pressekonferenz gestellt wurde, war die Rückkehr der Marke Lancia auf den Markt, wann wurde nicht bekanntgegeben, wir warten natürlich auf den pu-ra-hpe!

Stellantis betonte die Priorität, zunächst den österreichischen Marktanteil auf 15% zu erhöhen dann auf 20% zu steigern.

Die Veranstaltung zeichnete sich nicht nur durch die aufregenden Produktankündigungen aus, sondern auch durch die idyllische Kulisse von Schladming, die die Gäste in ihren Bann zog. Die atemberaubende Landschaft der Alpen trug dazu bei, die Präsentation zu einem unvergesslichen Erlebnis zu machen.

Im Zuge der Veranstaltung wurde auch der neue Opel Markendirektor für Österreich, Stephan Bart, vorgestellt. Mit seiner Rückkehr nach Österreich, nachdem er international als Operations Manager eMobility Enlarged Europe tätig war, ist er ein Zeichen für Stellantis’ Engagement für den österreichischen Markt. Dieser Schritt ermöglicht es Bernd Pfaller, sich auf die weiterhin wachsenden Marken Peugeot und Jeep zu konzentrieren und die Zukunft dieser Marken voranzutreiben.

Die Stellantis-Präsentation und Händlertagung im Falkensteiner Resort Schladming markierte einen Wendepunkt in der Automobilindustrie. Mit aufregenden Innovationen und einer klaren Vision für die Zukunft hat Stellantis erneut bewiesen, dass es an vorderster Front der Automobilbranche steht und die Mobilität von morgen gestaltet.

Natürlich hatten wir auch die Möglichkeit einige neue Modelle zu testen. Die Wahl fiel dabei klar auf den neuen Abarth 500e, wir fuhren die Topausstattung zu den Wilden Wassern, Cool dabei, Elektro mit Sound! Wünschenswert wäre noch eine Handschaltung oder Shift Schaltung, bei einem Preis von € 45.000 für dieses Modell, sicher machbar!

Auch das Facelift vom neuen Peugeot 508 wurde durch die engen Serpentinen nach Ramsau am Dachstein befördert.

Für alle unsere Leser die noch nie etwas über Stellantis gehört haben.

*Über Stellantis:*
Stellantis ist ein weltweit führendes Automobilunternehmen, das eine breite Palette von Marken und Produkten anbietet. Mit einem starken Fokus auf Innovation und Nachhaltigkeit strebt Stellantis danach, die Mobilität der Zukunft zu gestalten und gleichzeitig die Bedürfnisse seiner Kunden zu erfüllen. Weitere Informationen findet man auf der Website unter www.stellantis.com.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

You May Also Like

BYD – eine neue Automarke stellt sich vor.

Am Mittwoch, dem 18. Januar, eröffnete die chinesische Automobilmarke BYD ihren ersten Store in der SCS Wien. Wir waren dabei!

Schönheit siegt?

Das extrem strömungsoptimierte und somit flügellose Peugeot 9X8 Hypercar verfügt über Allrad-Hybridantrieb.

Peugeot Motocycles rüstet auf.

Das kommende Jahr bringt tolle neue Bikes von Peugeot.

Corolla wird cross

Toyota erweitert sein Programm im ein weiteres SUV – es basiert auf dem weltweiten Bestseller Corolla und trägt die Namenserweiterung Cross.